QIX Deutschland

Deutsche Qualitätsaktien

 

UBS Open End Index-Zertifikat auf den QIX Deutschland

 

I. Was versteht man unter "Quality Investing" und woher stammt der Begriff?

Quality Investing bezeichnet eine Anlagestrategie, die auf der Identifikation von Investitionsobjekten, wie beispielsweise Aktien, mit überdurchschnittlich hohen Qualitätsmerkmalen basiert. Der Begriff stammt ursprünglich aus dem Bereich der Anleihen- oder Immobilien-Investitionen, in dem über Ratings bzw. Gutachten die Qualität und damit auch der Preis des einzelnen Investitionsobjektes bestimmt wird.

Benjamin Graham, der als Urvater des Value Investing gilt und ein Mentor von Warren Buffett war, erkannte bereits in den 1930er Jahren die Qualitätsproblematik bei Aktien und nahm in seinen 1934 und 1949 erschienenen Büchern ("Security Analysis"und "The Intelligent Investor") eine Unterscheidung zwischen Quality- und Low Quality-Aktien vor.

II. Welche Kriterien können bei der Auswahl von Qualitätsaktien hilfreich sein?

Zur Identifikation von Qualitätsaktien werden in der Regel eine Reihe von betriebswirtschaftlichen Größen und Finanzkennzahlen herangezogen. Selektionskriterien können beispielsweise Kennzahlen zur Ermittlung der Finanzkraft, zum Geschäftsmodell oder zur aktuellen Unternehmensbewertung sein. Beispielhaft seien hier die Eigenkapitalquote, das Kurs-Gewinn-Verhältnis, die Nettogewinnmarge und die Eigenkapitalrendite genannt.

III. Was ist der QIX Deutschland?

Der QIX Deutschland, kurz für Qualitätsaktien-Index, wird von der TraderFox GmbH verwaltet und von der Solactive AG berechnet. Der Index bildet die Wertentwicklung der Aktien von 25 deutschen Unternehmen ab. Diese Unternehmen werden mittels einer regelbasierenden Anlagestrategie mit insgesamt 15 Qualitäts- und Bewertungskriterien ermittelt und an jedem Anpassungstermin innerhalb des Index gleich-gewichtet. Indexanpassungen finden regulär halbjährlich, jeweils zum ersten Börsenhandelstag im April und Oktober, statt. Etwaige Netto-Dividenden der im Index enthaltenen Aktien werden in den Index reinvestiert.

IV. Die Produktlösung

Das Open End Index-Zertifikat auf den QIX Deutschland bildet die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Index, der eventuelle Netto-Dividenden der Indexmitglieder reinvestiert, nach Abzug der Managementgebühr von 1,50 Prozent p.a. ohne Laufzeitbegrenzung eins zu eins ab.

 

Open End Index-Zertifikat

Basiswert

QIX Deutschland

Produkttyp

Open End Index-Zertifikat

Emittentin (Rating)

UBS AG, London Branch (A1 / A / A)

Anbieterin

UBS Limited

Emissionspreis

100,00 Euro je Zertifikat

Start des Angebots

29. Februar 2016

Managementgebühr

1,50% pro Jahr

Handelsplätze

Direkthandel, Börse Frankfurt, Börse Stuttgart

WKN / ISIN

UBS1QX / DE000UBS1QX7

 

V. Transparente Indexmethodik

Der QIX Deutschland, kurz für Qualitätsaktien-Index, wird von der TraderFox GmbH verwaltet und von der Solactive AG berechnet. Der Index startete am 8. Februar 2016 und bildet die Wertentwicklung der Aktien von 25 Unternehmen ab, die gemäß den von TraderFox GmbH festgelegten Selektionskriterien ausgewählt wurden.

Das Auswahluniversum bilden die 100 Unternehmen mit der höchsten Streubesitz-Marktkapitalisierung, die einen Hauptsitz in Deutschland haben und deren Aktien an einer deutschen Börse gelistet sind. Immobilien-Unternehmen und Holding-Gesellschaften werden gemäß Indexregeln ausgeschlossen. Darüber hinaus muss das durchschnittliche Tageshandelsvolumen der Aktien über die vergangenen drei Monate mindestens 4 Millionen Euro betragen.

Nachdem das Auswahluniversum festgelegt und der Liquiditätsfilter angewandt wurde, werden alle enthaltenen Aktien nach einzelnen Qualitäts- und Bewertungskriterien einem Ranking unterzogen. Beispielsweise erhält ein Unternehmen in der Kategorie Eigenkapitalrendite den höchsten Rang, wenn es unter allen Unternehmen die höchste Eigenkapitalrendite aufweist. Jedem Unternehmen im Auswahluniversum wird somit für jedes einzelne Kriterium ein Rang zwischen 1 und 100 zugewiesen, woraus anschließend ein Gesamtranking ermittelt wird. Die höchstplatzierten 25 Unternehmen werden anschließend mit gleicher Gewichtung in den Index aufgenommen. Indexanpassungen finden regulär halbjährlich, jeweils zum ersten Börsenhandelstag im April und Oktober, statt. Etwaige Netto-Dividenden der im Index enthaltenen Aktien werden in den Index reinvestiert.

Folgende Kriterien werden bei der Auswahl der Index-Mitglieder verwendet:

  • Eigenkapitalrendite

  • Eigenkapitalquote

  • Nettogewinnmarge und Stabilität der Nettogewinnmarge

  • Umsatzwachstum und Umsatzstabilität sowie Dividendenwachstum und Dividendenstabilität

  • Kurs-Umsatz-Verhältnis, Kurs-Gewinn-Verhältnis und Dividendenrendite

  • Volatilität

 

In folgender Tabelle werden die verwendeten Kriterien zusammengefasst und die jeweils zugehörigen Gewichtungen für das Gesamtranking aufgezeigt:

Kriterium

Gewichtung

Eigenkapitalrendite

15,00%

Eigenkapitalquote

10,00%

Nettogewinnmarge (vergangene drei Jahre)

10,00%

Stabilität Nettogewinnmarge

10,00%

Umsatzwachstum (vergangene fünf Jahre)

5,00%

Umsatzstabilität

5,00%

Dividendenwachstum (vergangene fünf Jahre)

5,00%

Dividendenstabilität

5,00%

Kurs-Umsatz-Verhältnis

5,00%

Dividendenrendite (vergangene drei Jahre)

2,50%

Dividendenrendite (bezogen auf die erwartete Dividende)

2,50%

Umsatzwachstum (vergangene fünf Jahre)

5,00%

Kurs-Gewinn-Verhältnis (EPS vergangene drei Jahre)

2,50%

Kurs-Gewinn-Verhältnis (bezogen auf das erwartete EPS)

5,00%

Volatilität der wöchentlichen Aktienrendite (über die vergangenen 3 Jahre)

12,50%

Volatilität der täglichen Aktienrendite (über die vergangenen 52 Wochen)

5,00%

Gesamt

100,00%

Quelle: TraderFox GmbH, Solactive AG

VI. Die Produktlösung

NAME WKN Währung Geld
Brief
/produkt/detail/index/isin/DE000UBS1QX7
UBS Open End Index Zertifikat auf QIX Deutschland
/produkt/detail/index/isin/DE000UBS1QX7
UBS1QX
/produkt/detail/index/isin/DE000UBS1QX7
EUR
/produkt/detail/index/isin/DE000UBS1QX7
109,27 109,60

 

  • Chancen

  • Risiken